Turnerfahrt 2006

Oberl. Turnfest Reutigen 2006

Turnfest Aigle 2006

 

Turnerfahrt 2006

25. Mai 2006

8.00 Uhr Postplatz Gsteig. Elf mutige und unerschrockene Turner stellen sich wieder einmal der Herausforderung "Turnerfahrt". Mit viel Training bereiteten sich die 11 Sportler auf diesen Tag vor. Im Rucksack hat jeder, um Gewicht zu sparen, nur das Nötigste eingepackt. Wenig Kleider und viel zu trinken.
Dann viel der Startschuss, das Postauto kam. Die erste Schwierigkeit: Einsteigen ohne hinzufallen und ohne grosse Worte nach Gstaad zu fahren. Geschafft von der ersten Etappe gab es eine kleine Pause, die die meisten auf dem WC und mit Shopen verbrachten. Dann ging es mit dem Zug bis Saanenmöser. Von dort liefen wir in Richtung Hornberg. Wir bestaunten die vielen Betonschächte auf der Weide, die man Beschneiungsanlage nennt. Im oberen Drittel machten wir eine Z'nünipause. Gestärkt mit Powerriegel und Traubensaft war der Rest bis auf den Hornberg viel angenehmer. Oben beim Restaurant sassen wir eine Weile auf der Terrasse und schauten einem überalterten SAC-Club bei ihrem Treffen zu. Wir fragten uns, ob wir uns nicht im Datum geirrt haben, denn es war saukalt, der Wind blies von der Seite und an den Kurzhosenbeinen bildeten sich viele pickelartige Knübchen, die drohten, sich zu Frostbeulen zu entwickeln. Bevor dies geschah liefen wir in Richtung Parwengen weiter. Irgendwo im Turbachtal suchten wir eine windstille Stelle um Feuer zu machen. Nach dem Mittagsmahl ging es runter ins Tal auf die Zielgerade. Mit letztem Ehrgeiz versuchte noch jeder verlorene Plätze gutzumachen. Das Rennen endete mitten in Gstaad, wo uns der TV Saanen-Gstaad beim Rössli in Empfang nahm. Nach einem gemeinsamen Bier endete für die meisten wieder einmal eine Turnerfahrt.
Merci dem Organisator Hebi

Zurück

 

Oberl. Turnfest Reutigen

10. - 11. Juni 2006

Am 10. Juni war es wieder so weit, der TV Gsteig-Feutersoey besammelte sich um 6 Uhr auf dem Postplatz in Gsteig um sich auf den Weg zu machen an das Oberländische Turnfest in Reutigen. Angekommen in Reutigen begannen wir schon mit dem Einturnen für die Gymnastik. Nach kurzem warten durften wir dann präsentieren was wir in den letzten Monaten einstudiert hatten. Um so erfreuter waren wir auch als die Schlussnote bekannt gegeben wurde: ein 8.07 ! Vor lauter Freude vergassen wir fast das wir uns Einturnen mussten und Aufstellen für die Gerätekombination! Mit einem Zahnpasta lächeln und grosser Motivation hiess es dann noch einmal alles geben! Nach einem guten Ablauf und der Schlussnote 7. 46 waren dann noch unsere Leichtatlethen an der Reihe mit ihrem Einsatz. MitTatkräftiger anfeuerung unserer Vereinsmitglieder meisterten auch sie denn letzten Wettkampf mit einem Endergebniss von einem 6.91 im 1000m Lauf, einem 7.14 in der Pendelstaffete und 8.46 im Kugelstossen! Mit grosser Zufriedenheit machten wir uns auf den Weg die anderen Vereine bei ihren Vorturnen anzusehen und später hiess es dann Zelte aufstellen, Duschen und sich bereit machen für das Abendessen. Es war so heiss das manche Vereine ihren eigenen Whirpool mitnahmen ( Babybassin :-) Ca. um 18 Uhr machten wir uns mit den Autos auf den Weg ins TCS Center Stockental und genossen ein super Abendessen, mit einem riesigen Buffet wo jeder so viel mal zugreifen konnte wie er wollte. Mit guter Laune und vollem Magen ging es zurück auf das Festgelände und direkt in das grosse Zelt zum feiern. Und der TV Gsteig- Feutersoey beweiste einmal wieder das sie immer noch am besten von allen feiern konnten! Nach einem gelungen Abend im Festzelt versuchte man sich noch ein bisschen Schlaf zu verschaffen bevor der nächste Tag schon wieder startete... Nach dem abbauen der Zelte und einem deftigen Frühstück genossen wir noch die Schlussvorführungen und den Fahnenumzug und so war auch dieses Turnfest beendet... Voll bepackt mit den Privatautos ging es zurück in richtung Saanenland.. Angekommen in Gsteig wurde natürlich der Traditionelle Umzung mit Vereinsflagge druchgeführt und ein gemütliches Apero im Hotel Bären genossen :-) Und auch dieser Tag ging zu Ende und wir freuen uns schon wider auf das nächste Turnfest! Vielen Dank auch an die Leiter für die ganze Arbeit die sie geleistet haben!

Vanessa Berchten + Steve Reichenbach

 

 

 

Turnfest Aigle

24. Juni 2006

 

Am halbi elfi heiwer nus emal meh ufem Pouseplatz versammlet. Nachdäm d Annemarie nus ds Gwand hät verteilt ka, u no der lescht gweckt isch gsi, heiwer nus hübscheli id Outo verteilt u si richtig Aigle gfahre. D Stimmig isch usglasse gsi, die einte u die andere hei no der Erfolg vor Schwizer Nationalmannschaft ar Wm gfiret. Dr grösser Teil vo de Turner isch ubere Pillon gfahre, es hät aber no Exote ka, wo sich hei entschide, ubere Col de Mosses es chlis Usfährtli z mache. Aber o die si guet z Aigle aacho, allerdings echlei speter. Nach der Verpflegig unere lange Verdouigspouse hät o dr TV Gsteig-Feutersoey sich de sportliche Leischtige gwidmet. Wir hei iturnet, es churzes Mentaltraining gmacht, u wider e Momänt gwartet. Speter isches Ärischt worde. Wir hei ünser Schirma gfasset, si zum Feld u hei ünsi Chlifäldgymnastik no grad ids Trochena bracht. Wir hei schinbar mit ünsne Schirme dr Räge beschwört, es hät nämli afa tröpfele. Bald druf häts afa tropfe, när rägne, u zlescht häts gschiffet us Chüble. Alls isch flätschnass worde, od Grät. Das hät Folge ka, zerscht e bravi Verspetig, u när isch beschlosse worde, dass ünser Grätekombinierer ine Turnhale ir Nähi söle ga vorturne. I där Hale hei o sie ire Programm zeigt, u o ine isch e gueta Durchgang glunge. Mittlerwile isches halbi achti gsi, u e par vo üns hei sich scho ufe Heimwäg gmacht. I ha o zu däne kört, drum chani nimme witer erzele. I ha köre säge, dass der Räschte no zäme isch ga Znacht ässe, u dass si ds Turnfescht bi gemütlichem Zämesi hei la usklinge.I wätti allne Merci säge für das schön Turnfescht, speziell ünsne Leiter Annemarie u Stefan. O es Dankeschön hei die verdienet, wo üns vo der Tribüni aha hei understützt.

Ariane Beetschen

 

Zurück