Fahnenweihe 1969

11./12. Oktober 1969


Mitwirkende :

Turnverein Saanen-Gstaad
Conférencier Heinz Moser Saanen
Orchester Torpedos-Septett Bern
Militärmusik Gstaad
Damen- und Mädchenriege Gsteig
Jodlerklub Gsteig
Männer- und Bubenriege Gsteig
Turnverein Gsteig-Feutersoey

 

 

 

Dieser seltene Anlass benützen wir um ein Dorffest zu veranstalten. Mit grosser Mühe und viel Hingabe wurde dieses Fest vorbereitet. Nach vielem Üben war es am Freitag, 10. Oktober 1969 soweit. Die Mitwirkenden für den Unterhaltungsabend vom Samstag trafen sich in der Turnhalle zur Hauptprobe ein. Es war nicht gerade eine glänzende Probe. Jedoch herrschte viel Stimmung und Humor. "Probe schlecht, Aufführung gut", das war unser Trost. Mit fast künstlerischem Talent wurde am Samstag die Turnhalle dekoriert. Für eine reichhaltige Tombola wurde gesorgt. Sogar eine originelle Bar wurde unter der Bühne eingerichtet. So wie erhofft auch geraten. Es war ein gut gelungener Abend. Alles rollte wie am Schnürchen. Nach den Vorführungen spielte das dynamische Orchester "Torpedos-Septett" aus Bern, worüber das Publikum der vollbesetzten Turnhalle grosse Begeisterung fand. Nach dem offiziellen Programm verzogen sich einige unter der Bühne in die Bar, wo es recht heiter zu und her ging. Das letzte Konzert wurde um 7 Uhr auf dem Schulhausplatz geblasen, wo wir uns verabschiedeten, um uns einige Stunden zur Ruhe zu legen.


Ein prächtiger Sonntag war unserer Fahnenweihe beschieden. Festwetter wie man es sich nur wünschen konnte. Am späteren Vormittag wurden die letzten Vorbereitungen getroffen. Turngeräte platzieren, Lautsprecheranlage installieren, da auch mit Musik geturnt wurde. Sogar ein originelles Rednerpult wurde angefertigt. Um 13 Uhr trafen sich die verschiedenen Vereine und Riegen auf dem Schulhausplatz zur Aufstellung für den Aufmarsch zur Fahnenweihe. Er führte vom Schulhausplatz auf Lindersmatte, angeführt von der Militärmusik Gstaad. All diese Vereine auf dem saftig grünen Mattland, unter der prächtigen Herbstsonne ergaben ein wundervolles Farbenbild. Wir warteten alle gespannt auf die neue Fahne. Während dem die Militärmusik den Fahnenmarsch spielte, wurde sie von den Vorstandsvorsitzenden unseren Patensektionen, Damenriege Gsteig-Feutersoey und dem Turnverein Saanen-Gstaad gebracht, entrollt, und dem ersten Fähnrich unseres Vereins übergeben. Es war ein feierlicher Augenblick. Ebenso feierlich ertönte die Festansprache von Fritz Graa, welcher die Geschichte des Turnvereins hervorhob. Nach der sinnvollen Ansprache übergab der Präsident des Turnvereins Saanen-Gstaad dem Turnverein Gsteig-Feutersoey ein prächtig mit Blumen gefülltes Horn, mit der Aufschrift "Dem Turnverein Gsteig zur Fahnenweihe 1969, Turnverein Saanen-Gstaad", als Patengeschenk. Von der Damenriege erhielten wir ein schönes Geschenk in bar. Auch die Vorsitzenden der Patensektionen Rosmarie Schopfer und Heinz Fuhrer wandten einige Zeilen an die Festgemeinde, aus welchen die Förderung von Turnen und Kameradschaft hervorging. Anschliessend wurden die grosszügigen Geschenke vom Schreibenden verkankt, mit dem Wunsch die bestehende Kameradschaft weiter zu pflegen. Der Umzug durch das nett beflaggte Bergdorf wurde von vielen Zuschauern jeder Generation bewundert. Die beiden Turnerbanner wurden von je zwei anmutenden Ehrendamen begleitet. Beeindruckend fand unter tiefblauem Himmel ein vereintes Turnen statt, welches von den Turnvereinen Saanen-Gstaad und Gsteig, der Damen- und Mädchenriege Gsteig sowie den Jugendriegeler dargeboten wurde. Mit diesen gut präsentierten Übungen fand unsere Fahnenweihe ihren Abschluss. An dieser Stelle sei allen die am Gelingen dieses würdigen Anlasses beigetragen haben, der aufrichtige Dank ausgesprochen. Nach dem gemütlichen Beisammensein im Bären, kehrten wir nach Hause, mit der Erinnerung ein prächtiges Fest erlebt zu haben. Möge die in den Gsteigerfarben modern gestaltete Fahne, dem Turnverein für die Zukunft als ein Symbol der Festung dienen.


Hanspeter Walker


Zurück